Parasail

Aufgabenstellung

„Horizontale Erweiterung der Segelproduktpalette“ lautete die Aufgabenstellung der ISTEC AG bei der Projektvergabe. Als Basis diente das von RGD™ entwickelte und erfolgreich im Markt etablierte Parasailor ² - Segel. Das Parasail sollte als Produkterweiterung die Lücke zwischen einem herkömmlichen Spinnaker und dem Parasailor ² schließen sowie den Anwendungsbereich ergänzen.

Die maximale Leistungsfähigkeit des Parasailor ² - Segels ist dann gegeben, wenn die Umströmungsgeschwindigkeit des gleitschirmähnlichen Flügels mindestens 5 Knoten beträgt. Das neue Parasail dagegen sollte seine optimale Leistungsfähigkeit bereits im mittleren bis unteren Windbereich entfalten.
Durch die komplexe, mittels Staudruck aufgeblasene Flügelkonstruktion liegen Gesamtgewicht und Produktionskosten des Parasailor ² wesentlich höher als bei einem herkömmlichen Vorwindsegel. Auch in diesem Bereich sollte das Parasail eine Verbesserung für den Kunden bringen.

Herausforderung

Der Anspruch bestand darin, das leistungsfähige und patentierte Wirkungsprinzip des Produktes Parasailor ² aufrecht zu erhalten, das Flügelsystem aber konstruktiv so umzugestalten, dass die Leichtwindeigenschaften merklich verbessert und die Produktionskosten signifikant gesenkt werden konnten.

Durchführung

Um die Mindestumströmungsgeschwindigkeit von 2 Knoten mit dem Parasail realisieren zu können, musste das Gesamtgewicht des Segels reduziert sowie die komplette Flügelform überarbeitet werden. Die Lösung lag in der Entwicklung eines Single-Skin-Flügels, der statt eines Untersegels und durchgängiger Rippen lediglich eine Obersegelmembran hat. Durch diese konstruktive Vereinfachung reduziert sich das Gewicht um ein Drittel. Die neue Flügelgeometrie bedingte allerdings eine Umarbeitung des gesamten Segelkörpers, da sich alle relevanten Parameter veränderten. Öffnungslage und -größe im Segel wurden neu aufeinander abgestimmt, damit der Flügel optimal eingepasst werden konnte.
Bereits nach den ersten Segeltests war klar: Das Parasail ist ein optimales Leichtwindsegel. Auch Bergen und Setzten sind durch die Neukonstruktion maßgeblich verbessert.

Projektdetails

Mit dem Parasail ist es gelungen, die positiven Eigenschaften des Parasailor ² wie Ventilfunktion (Böendämpfung) sowie Auf- und Vortrieb beizubehalten, den Einsatzbereich jedoch merklich nach unten zu erweitern.

Das Parasail wird den Parasailor ² nicht ersetzen, dafür sind die Auslegungen zu unterschiedlich. Jedoch stellt dieses Segel eine ideale Ergänzung der Produktpalette dar: Segler, die Wert auf Performance und Sicherheit bis zu einer Windgeschwindigkeit von 25 Knoten legen, werden vom Parasail begeistert sein.